quartierverein-kursaal.ch

Viktoriarain

Viktoriarain

IMG 4411Diese Achse des städtischen Basis-Strassennetzes beeinträchtigt die Wohnqualität unseres Quartiers erheblich und stellt eine ständige Gefahr für Jung und Alt dar – insbesondere für die Jüngsten, die den Viktoriarain auf dem Weg zur Schule und zum Spielplatz überqueren müssen.

In mehreren Schreiben (siehe Motion und die zugehörige Medienmitteilung des Anwohnervereins Kursaal im Jahr 2011) und Besprechungen mit Vertreterinnen und Vertretern der Stadt haben wir - mit Unterstützung des Dialog Nordquartier - gefordert: Schnellstmögliche Entschärfung der Situation, Tempo 30 und eine Nachtsperre. 
 
Inzwischen wurde am Viktoriarain Tempo 30 eingeführt und die Stadt hat sich 2019 grundsätzlich zu einer Umgestaltung und Aufwertung dieser Achse für Fussgänger*innen und Velofahrende bekannt: Medienmitteilung vom 16. Mai 2019
 
Anfang Oktober 2020 wurde nun endlich, nach jahrzehntelangem Einsatz des Quartiervereins Kursaal und des Dialog Nord, der ersehnte Zebrastreifen auf Höhe Wyttenbachstrasse installiert, gleichzeitig mit Velostreifen auf beiden Seiten des Viktoriarains (= sogenannte „Kernfahrbahn“, die auch dank fehlendem Mittelstreifen verkehrsberuhigend wirken soll). Seither können Fussgänger*innen auf der Achse Breitenrainschulhaus - Wyttenbachstrasse - Kornhausbrücke den Viktoriarain sicher überqueren. Insbesondere für die Schulkinder (und ihre Eltern) ist der Zebrastreifen ein wahrer Segen. Er wird von Jung und Alt rege genutzt und stoppt dank seiner erhöhten Lage den Verkehr wirksam. 
 
Ein schöner Erfolg für das Quartier und ein grosser Gewinn an Lebensqualität für Anwohnende wie auch Passant*inn*en, die zu Fuss oder per Velo unterwegs sind. 

 

Infos schnell und frisch via
Quartierverein Kursaal auf Facebook

 

PDF Rundbrief Herbst 2020